torrado°_web
_Home


 

Neue Osnabrücker Zeitung online

27. April 2010

 

Wittlager Kreisblatt

Bunte Farben für das „Problemkind“

cb Bohmte.
Unter dem Motto „Unser Bahnhof wird zum Blütenmeer“ hatte die Jugendpflege Bohmte Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufgerufen, zu Pinsel und Farbpalette zu greifen, um den Bohmter Bahnhofstunnel in einem Blütenmeer erstrahlen zu lassen. Die Organisation hatte der Verein für Jugendhilfe übernommen. Dabei griff nicht nur Bohmtes Gemeindebürgermeister Klaus Goedejohann zu Pinsel und Farbe, sondern beispielsweise auch Ernst Mönter, stellvertretender Gemeindebürgermeister von Bad Essen, Willi Ladner, Ortsbürgermeister in Bohmte, Ratsvorsitzender Rolf Flerlage sowie Gemeinderatsmitglied Bodo Lübbert.

„Ich finde das eine tolle Idee, dass sich die Jugendpflege Bohmte mit in das Thema Landesgartenschau einbringt“, unterstrich Klaus Goedejohann, der sich freute, dass das ‚Problemkind‘ Tunnel mit frischen Farben versehen wurde. „Das ist ein genialer Ansatz“, betonte der Bürgermeister, dessen Dank Jugendpflegerin Kerstin Weßler und allen Mitwirkenden galt. „Was Bohmte hier auf die Beine gestellt hat, ist klasse“, lobte Ernst Mönter das Engagement und versicherte weiter: „So etwas verstehen wir in Bad Essen unter guter Nachbarschaft, die wir weiterhin pflegen wollen.“„Die Idee reifte im März, als wir Kontakt zu dem Kunstpädagogen Daniel Torrado, der erst kürzlich nach Bohmte zog, bekamen“, erläutert Kerstin Weßler die Aktion. Die Landesgartenschau am Horizont überlegte man gemeinsam: Was können wir machen? „Wir kamen ziemlich schnell darauf, dass unser Bahnhof eigentlich zu weiß aussieht“, erklärt sie. So wurde die Idee geboren, in den Tunnel Farbe hineinzubringen. Das Gebäudemanagement der Deutschen Bahn, Eigentümerin des Bahnhofs, habe ebenso sofort zugestimmt, wie auch die Landesgartenschau GmbH, freute sich die Jugendpflegerin. Im Rahmen des Frühlingsfestes „Spaß auf der Straß‘“ rief die Jugendpflege dann zum Malen auf – und viele kamen. Sogar vorbeieilende Reisende meinten: „Nette Idee, wir malen mal gerade eine Blüte dorthin.“ Verwendet wurden gut 20 Quadratmeter Leinwand, die bis Mitte Oktober hängen bleiben.

„Sie werden dann abgenommen, sind aber so montiert, dass man die Bilder durchaus an anderer Stelle wieder aufhängen könnte“, so Kerstin Weßler.

Mit dem Kunstpädagogen Daniel Torrado (kniend, Mitte) waren die Kinder, aber auch einige Erwachsene kreativ, um den Bahnhofstunnel zu verschönern. Foto: Christa Bechtel

© Copyright by Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG, Breiter Gang 10-16 49074 Osnabrück
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung.



Neue Osnabrücker Zeitung, 16. Dezember 2008